Rio Napo Schokolade

Mit Sorgfalt geerntet und fermentiert

In der Erntesaison, zwischen Februar und Mai, pflücken die Bauern die reifen, leuchtend roten Kakaofrüchte in ihren Chakras. Mitarbeiter der Kooperative sammeln die geernteten Kakaofrüchte bei den Bauern in den entlegenen Dörfern ein, so dass sie diese möglichst frisch in den neu errichteten, dezentralen Sammelstellen verarbeiten können. Dabei werden die Bohnen aus den Fruchtschalen gelöst und in grossen, mit Wasser gefüllten Holzkisten während 5 – 6 Tagen fermentiert.

Während der Fermentierung erwärmen sich die Bohnen, der Keimling stirbt ab und die Bitterstoffe werden abgebaut. So entsteht das charakteristische Aroma des Cacao Nacional.

Die fermentierten Bohnen werden anschliessend auf grossen Holztischen ausgebreitet und an der Sonne getrocknet. Sorgfältig sortiert und in Jutesäcke abgefüllt, geht die Reise über Quito zum Hafen Guayaquil und via Rotterdam nach Basel.

2017-09-16T08:33:38+00:00