Kaffa Wildkaffee

Natürlich an der Sonne getrocknet

In der Erntezeit von Oktober bis Dezember sammeln die Bauern die reifen Wildkaffee-Kirschen im Kaffa-Bergregenwald, pflücken sie sorgfältig und trocknen sie, auf langen Holzgestellen ausgebreitet, natürlich an der Sonne. Dadurch behält der Kaffee seinen charakteristischen, unverfälschten Geschmack, erhält mehr Süsse und eine einzigartige Fülle. Die Sonnentrocknung hat gegenüber der Nassaufbereitung auch wesentliche ökologische Vorteile: so wird weder Wasser benötigt noch gelangt belastetes Abwasser aus der Fermentierung in die Umwelt.

Kaffa Wildkaffee ist der einzige Wildkaffee aus zertifizierter Bio-Wildsammlung. Alle Bauern und deren Waldstücke sind registriert, die Sammelmengen werden geprüft und regelmässige Kontrollen stellen sicher, dass im Wald nicht eingegriffen oder ausgelichtet wird.

Wenn nach rund 20 Tagen die Schalen schwarz und trocken sind, werden die Kaffeekirschen in der Farmer Union eigenen Dehulling-Station in der Provinzhauptstadt Bonga geschält und Bohne für Bohne von Hand verlesen. Abgepackt in 60kg-Säcke gelangen sie via Djibouti auf dem Seeweg nach Hamburg und von da direkt in die KaffaWerkstatt nach Kriens.

2017-09-16T07:48:56+00:00